Weiblicher Sim steht vor einer Bücherwand und tippt etwas ins Handy.
Romane schreiben

Erektile Dysfunktion bei Romanhelden

Der Romanheld sieht seinen Love Interest das erste Mal

Eine typische Reaktion in vielen Romanzen: Sieht der Held seinen Love Interest zum ersten Mal, spielt sein Penis verrückt. Egal, wie alt die Romanfigur ist, „er“ schwillt an bis fast zum Platzen.

Denke ich: Ach wie romantisch?

Nein, ich denke: Der hat wohl eine erektile Dysfunktion!
Ich kann dann diese Szene im Buch nicht mehr wirklich ernst nehmen, weil ich lachen muss. Je nachdem, wie gut die Autorin schreiben kann, schmunzele ich auch nur, aber die Stimmung und Spannung ist für den Moment dahin.

Ehrlich gesagt weiß ich gerade nicht, ob ich mich dieses absonderlichen Stereotypen auch schon bedient habe. Kann sein. Schreibe ich selbst, denke ich anders, als wenn ich die Bücher anderer Autorinnen lese.

Nearly coming in his pants / Fast kommt er in seiner Hose

Das ist die Steigerung von „der Penis schwillt fast bis zum Platzen an“. Wohlbemerkt, die Romanautorinnen reden dann nicht von Jungen in der Pubertät. Sie meinen Männer, meistens um die Dreißig bis Neunundvierzig.

Ich denke dann: Erektile Dysfunktion auf Droge, vielleicht Viagra oder so.

Das Ejakulat oder der Sperminator der Superlative

Findet der Romanheld seinen Allerliebsten, steigert sich plötzlich die Menge seines Ejakulats, das er beim Orgasmus verspritzt, ins Aberwitzige. Besonders kurios wirkt das in Blowjobszenen. Erstens schmeckt das Sperma des Heldens immer wundervoll (geschenkt), zweitens fließt es demjenigen, der den Blowjob verabreicht, immer das Kinn herunter, weil er unmöglich diese große Menge schlucken kann.

Ich: Hä? Gaga!

Penisdurchmesser

Klar sind die meisten Helden gut gebaut. Meine sind es auch. In meiner Popstar-Reihe sind alle Gable-Männer mächtig gut ausgestattet. Das ist ein Running Gag von mir und ich hoffe, man liest das Augenzwinkern aus den entsprechenden Szenen, in denen ich deren Penisgröße erwähne.

Hoffentlich habe ich aber noch nicht so etwas geschrieben: Der Durchmesser seines Schwanzes war so dick, dass sie ihn nicht mit einer Hand umfassen konnte.

Ich: Baumstamm oder was?

Klar schwelgt eine gute Romanautorin auch bei der Penisgröße ihres Romanhelden. Mikropenisse kommen im Liebesroman weniger gut an. Aber Penisse wie Baumstämme wirken einfach nur komisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.