Selfie einer Frau mit einem Mann im Spiel "Die Sims 4" geschossen.
Die Sims 4

Romanfiguren bildlich darstellen

Was tun, wenn man als Zeichnerin eine Null ist, aber trotzdem seine Romanfiguren gerne bildlich darstellen möchte?:

Ich habe mich für das Spiel Die Sims 4 entschieden. Ich besaß es bereits und mag auch den comic-ähnlichen Stil der Figuren. Also habe ich angefangen, fleißig meine Roman-Charaktere im CaS-Modus (Create a Sim) zu gestalten. Stolz wie Bolle teilte ich dann den einen oder anderen Screenshot in den sozialen Medien – leider nur mit mäßigem Erfolg. Das Publikum auf Instagram mag sie eher als auf Facebook.

Werbestrategisch zwischen den Stühlen sitzend:

Meine Ménage Romances sind in der Regel Contemporary Bücher, also Gegenwartsromane. Das Publikum scheint den Weg mit mir von der Romanfigur zur Comicfigur nicht recht gehen zu wollen. Die Reaktionen auf meine Arbeiten sind also eher verhalten. Nicht jede Liebesromanleserin mag es, vom Autor eine bildliche Darstellung der Figuren serviert zu bekommen. Die Geschmäcker sind verschieden. Einige Leserinnen möchten ihre eigene Fantasie spielen lassen, was das Aussehen der Romanfiguren angeht.

Auch Sim-Fans mögen es so realistisch wie möglich. Sims werden gerne mit Mods verschönert. Mods sind Modifikationen von Haaren, Haut, Kleidung usw., die man theoretisch selbst erstellen kann, sofern man das nötige Know How dafür besitzt. Der Spielerhersteller unterstützt Modifikationen durch die Fans jedenfalls. Meistens laden die Spieler aber Mods von ehrgeizigen Gestaltern aus dem Internet.

Urheberrechtliche und technische Bedenken:

Nun könnte ich mir wahrscheinlich auch den einen oder anderen Mod aus dem Internet laden, damit meine Sims realistischer aussehen. Ich weiß so ungefähr, wie man sie installiert, weil ich selbst mit einfachen, selbst erstellten Mods experimentiert habe. So gestaltete ich beispielsweise ein Poster im Spiel mit meinem Buchcover. Außerdem färbte ich verschiedene Gemüse um.

Fängt man einmal mit den Mods an, kann man wahrscheinlich nicht mehr aufhören. Bestimmt ist man ständig auf der Suche nach den richtigen Haaren und dem richtigen Hautton, nach echten Wimpern und, und, und. Meine Sims sollen spielbar bleiben. Außerdem müsste ich streng genommen die jeweiligen Gestalter fragen, ob ich ihre Arbeiten für meine Bücherwerbung benutzen darf.

Übrigens habe ich mich auch informiert, ob es problematisch ist, wenn ich meine selbst gestalteten Sims für die Präsentation meiner Romane verwende. Nein, ist es nicht. Die Spielfirma ist ziemlich großzügig, was die kommerzielle Nutzung der Früchte des Spiels angeht. Gamer-Videos, Verkauf von Mods, Verbreitung von Screenshots usw. sind grundsätzlich erlaubt.

Meine simsigen Pläne:

Zwischenstand meiner Aktivitäten um die Gestaltung meiner Romanfiguren mit Die Sims 4: Ich denke nicht, dass ich werbetechnisch in dieser Hinsicht schon gescheitert bin. Meine Werbung für die Bücher „Der Kostja-Clan Teil 1 und 2“ lief für mich erfreulich genug, um es weiter versuchen zu wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.